Home  |  Kontakt  |  News  |  Impressum
Kontakt
ARZ
Allgemeines Rechenzentrum
GmbH


Tschamlerstraße 2, 6020 Innsbruck
Grasbergergasse 13, 1030 Wien
Anton-Melzer-Str. 11, 6020 Innsbruck
Brehmstraße 12, 1110 Wien

Telefon:
+43 (0) 50 4009 - 0

Telefax:
Wien: +43 (0) 50 4007 - 5505
Innsbruck: +43 (0) 50 4007 - 1382
News

ARZ Aktuell


14.12.2015Die neue EBPmg: Die mobile Generation ist einfach schneller

Im ersten Halbjahr 2015 flossen viel Arbeit und Zeit in die Erstellung des EBPmg-Pflichtenhefts. In zahlreichen Abstimmungen, Workshops und Sitzungen entstand ein Buch mit letztendlich mehr als 1.000 Seiten, in dem alle Aspekte des neuen Endkundensystems kreativ betrachtet und neu definiert wurden. Dabei sollten bestehende Funktionen genauso in das System integriert werden wie auch neue Features, die das System aufpeppen. "Die Applikation wurde hierbei nicht einfach nur überarbeitet, sondern auf komplett neue Beine gestellt. Sie verfolgt innovative und neue Ansätze auf funktionaler, fachlicher und letztlich natürlich auch auf technischer Ebene", so Rene Leitner, einer der hauptsächlich agierenden Redakteure des gelungenen Werkes, das mit den Projektbanken und der Design-Agentur Sevenval ausgearbeitet wurde.

Toller Service

Im Juli 2015 erfolgte dann der Startschuss zur Umsetzung der EBPmg. Neun Lieferpakete schwer ist der gesamte Umfang der neuen Multi-Channel-Online-Banking-Applikation und bis Ende 2017 soll der neue Client komplett zur Verfügung stehen. Doch so lange müssen Kunden nicht warten, denn schon in den frühen Ausbaustufen wird der neue Client nutzbar und einsetzbar sein: So wird bereits Anfang 2016 die EBPmg mit dem Funktionsumfang der aktuellen Mobile Banking Plattform (MBP) fertiggestellt sein. Push-Nachrichten, die den Kunden über selbst abonnierte Ereignisse, wie zum Beispiel über den Eingang des Gehalts, informieren, vergolden die Verwendung des neuen Clients ebenso wie die vollautomatische Umsatzkategorisierung.

Online-Kategorisierung

"Für die Kategorisierung haben wir ein einzigartiges Regelwerk aufgebaut, das die Umsätze des Kunden 'on the fly' verschiedenen Kategorien zuordnet und anschaulich darstellt. Durchschnittlich 85 Prozent der Umsätze sind bereits jetzt vorkategorisiert und im laufenden Betrieb werden Anwender wie auch Bankmitarbeiter durch ihre impliziten Rückmeldungen das Regelwerk Stück für Stück komplettieren, sodass wir die 100 Prozent bald überschreiten werden...", schmunzelt Patrick Zarda, einer der Projektleiter der Lieferpakete.

Die leichte Anwendbarkeit und die flüssige, intuitive Benutzung des Clients waren auch eines der erklärten Ziele und so ist die dynamische Auftragserfassung im aktuellen Lieferpaket eine logische Konsequenz davon – der Client erkennt durch die Eingaben des Kunden automatisch die richtige Auftragsart und unterstützt den Nutzer dadurch optimal in der Abwicklung von Transaktionen.

Wichtiges Thema Sicherheit

Ganz besonderes Augenmerk kommt in der EBPmg auch dem Themengebiet Sicherheit zu und so haben wir bereits jetzt in unserem neuen "Zukunftsbanking" unser umfangreiches und außerordentlich erfolgreiches Fraud-Detection- und Fraud-Control-Modul eingebaut, das unsere Kunden effizient und transparent vor Trojaner-Angriffen schützt und so erheblichen finanziellen Schaden von unseren Banken und den Endkunden abwendet.

Die Umsetzung erfolgt in überlappenden Lieferpaketen mit drei getrennten Entwicklerteams. Während das erste Lieferpaket gerade in Abnahme ist, befindet sich das zweite, von Markus Brejla gemanagte Lieferpaket, mit dem TresorTan – einem der Hauptfeatures – mitten in der Realisierung. Beim dritten wurde gerade mit dem Kick-off begonnen. "Mit den parallelen Phasen, den monatlichen Projektteamsitzungen, den wöchentlichen Telefonkonferenzen sowie den Testheadquartern wird auch von den Projektteammitgliedern der Banken äußerst viel Einsatz abverlangt, der aber den Erfolg dieses Projektes erst möglich macht", so Alexander Pittl.

Wir sind überzeugt, mit der neuen EBPmg eine moderne, zukunftsorientierte und sichere neue Banking-Applikation zur Verfügung stellen zu können, die den vielfältigen Anforderungen der nächsten Jahre gerecht wird!

Mag. Alexander Pittl

spacer