Home  |  Kontakt  |  News  |  Impressum
Kontakt
ARZ
Allgemeines Rechenzentrum
GmbH


Tschamlerstraße 2, 6020 Innsbruck
Grasbergergasse 13, 1030 Wien
Anton-Melzer-Str. 11, 6020 Innsbruck
Brehmstraße 12, 1110 Wien

Telefon:
+43 (0) 50 4009 - 0

Telefax:
Wien: +43 (0) 50 4007 - 5505
Innsbruck: +43 (0) 50 4007 - 1382
News

ARZ Aktuell


28.06.2016Die arctis Kassa kommt ins Rollen

Nachdem nun fünf von sieben Lieferpaketen erfolgreich eingesetzt wurden und mit dem März-Release 2016 die automatischen Kassentresore in Betrieb genommen werden konnten, kann die arctis Kassa bei allen Projektbanken in den Pilotbetrieb gehen. Mit der tatkräftigen Unterstützung unserer Projektteammitglieder wird die Anwendung im Echtbetrieb auf ihre Praxistauglichkeit untersucht. Das gibt uns allen Spielraum, die Funktionalitäten der neuen Anwendung und deren Bedienbarkeit nochmals intensiv zu überprüfen und an der einen oder anderen Stelle nachzubessern oder hilfreiche neue Features einzuführen.

Die Praxis zeigt, dass es in den einzelnen Banken sehr große organisatorische Unterschiede gibt, die es durch die Schaltermitarbeiterinnen und -mitarbeiter zu bewältigen gilt. Auch dieser Herausforderung muss die neue Schalteranwendung arctis Kassa gewachsen sein.

Parallel dazu beginnen wir mit den ersten Schritten in Richtung arctis Kassa Roll Out. Dabei gilt es, alle Verantwortlichen in den Banken auf den nahenden Einsatz vorzubereiten.

Neben umfassenden Informationen, die wir zur Verfügung stellen werden, benötigen auch wir Details, die wir in unsere Arbeiten einfließen lassen möchten bzw. müssen. Wir stecken bereits in der Planung einer Roadshow, um allen die ersten Eindrücke der neuen Anwendung näherbringen zu können und um die Erwartungen an den Roll Out zu hinterfragen und zu schärfen. Zeitgleich werden wir mit einigen kleinen Umfragen starten, um gezielt alle notwendigen technischen Maßnahmen vorbereiten zu können.

Wir werden ein Schulungsprogramm ausarbeiten, um bedarfsgerechte Schulungen für Key User anbieten zu können. Außerdem werden Anleitungen und Checklisten erstellt, die wir gemeinsam mit unseren Projektbanken auf die Probe stellen werden.

Vor die größte Herausforderung stellt uns die Planung. Natürlich muss im ARZ Unterstützung von Herbst 2016 bis in das Jahr 2017 für die Umstellung der Arbeitsplätze bereitgestellt werden. Damit wir diese gewährleisten können, ist eine gleichmäßige Verteilung der ausrollenden Banken nach Anzahl ihrer Kassenplätze unter Einbeziehung der geplanten Fusionen notwendig. Daneben gibt es aber auch sehr kritische Projektumwelten. Besonders intensiv muss der Ausbau der Registrierkassenpflicht betrachtet werden. Die noch offenen Entscheidungen und rechtlichen Prüfungen könnten uns alle massiv unter Zugzwang setzen. Oberstes Ziel ist, das PC-APB nicht mehr anpassen zu müssen, was einen vollständigen Roll Out der arctis Kassa noch heuer notwendig machen könnte!

Also: „Auf die Plätze … fertig … LOS!“ Die arctis Kassa kommt ins Rollen!  

Christiane Brandenburg
Silvia Heis

 

Mark-Simon Fenkart, VOLKSBANK VORARLBERG:
"Mit arctis Kassa wurde eine Anwendung fast auf der grünen Wiese entwickelt. Dadurch konnten intuitive Bedienung und Funktionalität vollumfänglich umgesetzt werden. Damit ist uns – glaube ich – eine gute neue Anwendung gelungen, die allen Freude macht. Die Pilotbenutzer in unserem Haus sind auf jeden Fall von arctis Kassa begeistert."

Christian Stiegler, ORGANISATION AUSTRIAN ANADI BANK AG:
"Wir haben heute in der Hauptfiliale in Klagenfurt eine Station auf arctis Kassa umgestellt. Nach ziemlich problemloser, schneller Installation (auch für „Nicht-ITler“) haben wir bereits ein paar erste Transaktionen durchgeführt. Eine junge Kollegin, die das Programm vorher noch nie gesehen hatte, fand sich sofort zurecht und konnte erste Transaktionen wie Dotation, SPAR Ein und Kassenabschluss ohne weitere Fragen selbstständig und schnell durchführen. „Das taugt mir“ (im typischen Kärntner Dialekt), war ihre erste Aussage."

Tobias Jori, HYPO VORARLBERG:
"Kürzlich wurde die Hauptkassa in unserer Zentrale in Bregenz auf arctis Kassa umgestellt. Dabei trafen hohe Erwartungen eines langjährigen PCAPB Power-Users auf die neue Kassaanwendung. In nur vier Tagen wurden über 400 Transaktionen (Giro, Spar, Valuten, Münzen …) in arctis Kassa erfolgreich durchgeführt. Das Feedback des Mitarbeiters ist sehr positiv: „Die selbsterklärende Anwendung ist leicht und rasch zu bedienen!“ Die administrativen Tätigkeiten können großteils im Vorfeld erledigt werden, wodurch der Aufwand am Tag der Umstellung leicht zu bewältigen ist. Die intensiven Arbeiten des ARZ und aller Projektbanken im Pflichtenheft- und Umsetzungsprojekt zahlen sich nun aus.
Unsere nächsten Ziele: Weiter Pilotplätze einrichten und Vorbereitungen für den Roll Out treffen."


DI Robert Runggatscher:
"Die gesetzlichen Regelungen für Registrierkassen gelten auch für Banken und das nicht nur für Transaktionen, die eine Mehrwertsteuer oder Umsatzsteuer enthalten. Zusätzlich sind davon alle Vorgänge betroffen, bei denen sich die Vermögenszusammenstellung der Bank durch eine Bartransaktion verändert (Gebühren, Kursgewinne etc.). Während sich das heuer im Wesentlichen durch die Belegerteilungspflicht äußert, müssen bis zum nächsten Jahr zusätzlich umfangreiche Anforderungen umgesetzt werden. Diese zielen darauf ab, die Manipulationssicherheit zu gewährleisten, und reichen von elektronisch signierten Kassenjournalen über diverse Belege, die erstellt werden müssen, bis hin zu speziellen Funktionen für Überprüfungen durch das Finanzamt vor Ort."

spacer